Home | Impressum | AGB | FAQ
   
Sozialarbeit & Unterricht / Kindergärten

FAQ

Wer kann an den Programmen teilnehmen?

An den Programmen können alle gesunden Personen ab 18 Jahren teilnehmen. Für unser zweiwöchiges Schnuppervolunteering in Nepal auch 16-Jährige mit Einverständniserklärung ihres Erziehungsberechtigten . Die meisten Volunteers sind zwischen 18 und 35. Aber gerade in den letzten Jahren nimmt die Anzahl von Berufstätigen, die sich eine sinnvolle Auszeit nehmen möchten, und auch von Rentnern zu. Siehe Erwachsenenprogramm.

Je nach Projekt werden wir einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben von dir verlangen – um uns ein besseres Bild von dir machen zu können und das für dein Profil geeignete Projekt zu finden. Du musst natürlich nicht aus Österreich sein, um an unserem Programm in Nepal teilnehmen zu können. Wir freuen uns auch über jeden Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz oder anderen Ländern.

Welche anderen Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du solltest flexibel, tolerant und offen für neue Erfahrungen sein. Um dich vor Ort zu verständigen, reicht Englisch aus – keine Sorge, Schulenglisch ist für die meisten Projekte durchaus ok! Bei all unseren Volunteering-Aufenthalten ist ein Orientierungsprogramm inkludiert. Teil dieser Einführung ist ein Crashkurs in der Landessprache Nepali, der die Kommunikation erleichtern wird. Eine Vorbereitung vor Abreise ist unbedingt wünschenswert – lies dazu bitte auch unsere Charta für ethisches Volunteering (auch rechts unter „Bist du bereit?“), die jeder Teilnehmer bei Buchung unterschreiben soll.

In welche Länder kann ich reisen?

Derzeit ist Karmalaya nur in Nepal und Uganda tätig. Für dieses Jahr ist jedoch eine Erweiterung auf mind. ein anderes Land angedacht. Langsames, dafür nachhaltiges Wachstum mit langfristig sinnvollen Projekten ist unsere Devise.

Kann ich selbst Land und Projekt auswählen?

Ja. Du wählst selbst dein Zielland und an welchem Projekt du dort teilnehmen möchtest, und wir organisieren dir das gewünschte Projekt. Sollte ein Projekt jedoch schon ausgelastet sein, werden wir im Sinne aller gemeinsam mit dir eine Alternative suchen – denn nur, wenn tatsächlich Bedarf vorhanden ist, ist Arbeit sinnvoll und macht Spaß!

Wann finden die Projekte statt?

Unsere Freiwilligenprojekte und Praktika finden ganzjährig statt, sodass du selbst entscheiden kannst, wann und wie lange du teilnimmst. Die Orientierungsphase beginnt in Nepal immer montags – das heißt: du solltest deinen Flug so timen, dass du am Sonntag in Kathmandu (Tribhuvan Flughafen) ankommst. Solltest du früher ankommen wollen musst du für Unterkunft & Verpflegung 20 Euro pro Tag extra einplanen. Die Dauer des Aufenthalts bestimmst du selbst. Dein Aufenthalt kann je nach Interesse, Projekt und Visa-Bestimmungen von zwei Wochen bis aktuell 3,5 Monate dauern. Frag am besten bei uns an, ob für dein Wunschprojekt in deinem geplanten Reisezeitraum Bedarf besteht.

Wann und wie sollte ich mich für die Teilnahme an einem Programm anmelden?

Grundsätzlich kannst du dich jederzeit anmelden, es gibt keinen Anmeldeschluss! Um alles in Ruhe zu organisieren, genügen in der Regel zwei Monate Vorlaufzeit. Häufig können wir auch noch sehr viel kurzfristigere Anmeldungen annehmen, teilweise wenige Wochen oder sogar Tage vor Abreise. Allerdings ist es für deine und auch für unsere Planung besser, wenn du früher anmeldest, am besten einfach sobald du dich für ein Projekt entschieden hast. Das kann gern auch mehrere Monate (bis 1 Jahr) vor Projektbeginn sein. Anmelden kannst du dich über unser Anmeldeformular – einfach am Computer ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an uns faxen, einscannen/oder mit deinem Smartphone abfotografieren und an uns mailen.

Was passiert nachdem ich mich angemeldet habe?

Nachdem deine verbindliche Anmeldung bei uns eingegangen ist, erhältst du meist innerhalb von einer Woche von uns eine schriftliche Buchungsbestätigung mit weiteren wichtigen Informationen über Nepal und den weiteren Verlauf. Nach Erhalt der Bestätigung werden 20 Prozent des Programmpreises fällig. Die restlichen 80 Prozent solltest du bis spätestens 3 Wochen vor Abreise bezahlen. Detaillierte Informationen zu Deinem Aufenthalt in Nepal schicken wir dir in der Regel 2-3 Wochen vor Programmbeginn zu.

Gibt es immer freie Plätze?

Ja, bei rechtzeitiger Planung deines Einsatzes und Anmeldung gibt (fast) immer freie Plätze. Du kannst dich frühestens ein Jahr vor Abreisetermin bei uns anmelden. Karmalaya hat allein in Nepal über 20 verschiedene Kern-Projekte im Programm – dazu gibt es noch zahlreiche Unterprojekte, z.B. verschiedene Schulen und Heime in unterschiedlichen Regionen. Nach einer Bedarfsanalyse und in Abstimmung mit deinem Profil und deinen Wünschen fixieren wir gemeinsam mit dir dein Projekt. So kannst du fest mit deinem Aufenthalt rechnen. Sollte ein bestimmtes Projekt jedoch schon ausgelastet sein, werden wir im Sinne aller gemeinsam mit dir eine Alternative suchen – denn nur, wenn tatsächlich Bedarf vorhanden ist, ist Arbeit sinnvoll und macht Spaß.

Kann ich verschiedene Projekte/Länder miteinander kombinieren?

Ja, du kannst unsere Projekte miteinander kombinieren. Bitte plane dies mit deinem Team VOR deiner Abreise ein. Für einen Projektwechsel müssen wir Eur 49,-Wechselgebühr verrechnen, um den erhöhten Aufwand decken zu können. Auch eine Länder-Kombination ist möglich, z.B. vorher eine Voluntour in Nepal, danach Freiwilligenarbeit in Uganda – dabei gewähren wir dir 10% "Länder-Rabatt" auf das günstigere Programm.

Welche Unterstützung erhalte ich vor Ort?

Karmalaya hat ein eigenes Büro in Kathmandu. Unsere Mitarbeiter sind deine Betreuer, viele sprechen Deutsch, alle sprechen Englisch. Wir organisieren dein Projekt, die Unterbringung, holen dich vom Flughafen ab und stehen dir während des Aufenthalts mit Rat und Tat zur Seite.

Welche Versicherungen benötige ich? Sind sie im Preis inbegriffen?

In unseren Programmen sind keine Versicherungen enthalten. Wir verzichten darauf, weil du die Versicherungen häufig günstiger abschließen kannst bzw. vielleicht bereits über eigene Versicherungen verfügst. Außerdem kannst du so prüfen, welcher Tarif von welchem Anbieter am besten für dich ist! Oft sind Reiseversicherungen schon inbegriffen, wenn du z. B. deinen Flug mit deiner Kreditkarte bezahlst. Sicher ist: Für deinen Aufenthalt benötigst du unbedingt eine Reisekrankenversicherung mit Rücktransport bei medizinischen Notfällen. Zusätzlich können eine Unfall- und Haftpflichtversicherung, Reiserücktrittversicherung und eine Gepäcksversicherung sinnvoll sein.

Kann ich meinen Aufenthalt spontan verlängern?

Ja, du kannst deinen Freiwilligenaufenthalt in Nepal spontan verlängern! Die Dauer der Verlängerung ist lediglich vom Visum abhängig. Damit die Unterkunft weiterhin gesichert ist, solltest du unseren Betreuern vor Ort 6 Wochen vorher Bescheid geben.

Kann ich während meines Programms bzw. im Anschluss an mein Programm reisen?

An den Wochenenden hast du frei. Und wie du deine Freizeit gestaltest, ist natürlich dir überlassen. Gerne kannst du am Wochenende gemeinsam mit anderen Teilnehmern Ausflüge unternehmen. Allerdings musst du dich bitte bei deinem Koordinator schriftlich (!) abmelden. Natürlich bleibt dir die Unterkunft für diesen Zeitraum weiterhin erhalten. Wenn du Ausflüge unternimmst, kannst du dein Gepäck gerne bei Karmalaya verstauen. Nach Abschluss deines Karmalaya-Programms kannst du natürlich selbständig und unabhängig von Karmalaya weiterreisen. Karmalaya hat auch eine Menge spannender Upgrades im Programm – ob Trekkingtour, Klosterauszeit, Yoga-Retreats u.v.m. Karmalaya ist der Experte in Nepal! Wir beraten dich gerne und stellen dir ein interessantes Programm zusammen.

Welche Kosten entstehen für den Aufenthalt?

Die Kosten variieren von Land zu Land und hängen von der Dauer des Aufenthalts ab. Die genauen Preise für Freiwilligenarbeit und Praktika in Nepal entnimmst du unserer Preistabelle. Die Kosten für unsere Workcamps in Indonesien findest du direkt beim jeweiligen Angebot. Unsere Partner-NGOs vor Ort können häufig gerade ihre eigenen Angestellten bezahlen. Für uns gilt daher, dass für unsere Partner in der Dritten Welt keinerlei Kosten entstehen dürfen, deine Teilnahme am Projekt ist somit unbezahlt. Da wir keine Fördermittel von der Regierung erhalten, müssen die Kosten von den Freiwilligen selbst übernommen werden. Die angegebenen Kosten beinhalten die Unterbringung, die volle Verpflegung sowie die Organisation und Betreuung hier und vor Ort. Genaueres über die Hintergründe der Kosten und warum wir sie verlangen, findest du unter „Warum bezahlen?“

Gibt es die Möglichkeit, während des Aufenthaltes weiter Kindergeld zu beziehen?

Da wir im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv sind, können wir dir nicht versprechen, ob dies möglich ist. Du solltest dies mit dem zuständigen Amt besprechen. Gerne stellen wir dir eine entsprechende Einsatzbescheinigung im Vorfeld aus.

Kann ich meine Diplomarbeit / Doktorarbeit bei einem Projekt durchführen?

Das ist grundsätzlich möglich. Wenn ein vorgestelltes Projekt in dein Konzept passt, teile uns dies bitte mit und wir werden dir gerne bei der Vermittlung behilflich sein. Du solltest jedoch bedenken, dass oftmals die Projektleiter vor Ort eine derart fachliche Betreuung noch nicht gemacht haben. Daher wird von dir sehr viel Eigeninitiative und Selbstständigkeit gefordert sein. Für eine Forschungsarbeit ist eine „Research Permit“ erforderlich. Hier dauert die Beantragung länger. Daher möchten wir dich bitten, dich mindestens 6 Monate vor Reisebeginn mit uns in Verbindung zu setzen.

Ist der Flug im Preis inbegriffen?

Flüge sind bei Karmalaya nicht im Preis inbegriffen. So hast du den Vorteil, dass du deinen Flug sehr flexibel buchen und deine Reisepläne individuell nach deinem Budget gestalten kannst. Auch hast du die Möglichkeit, via Internetbuchung besonders günstige Tarife für einen Flug zu bekommen. Unverbindliche Tipps zu den Vor-und Nachteilen einzelner Flugverbindungen sind von uns in den meisten Fällen möglich. Generell gilt: je früher du deinen Flug buchst, desto günstiger ist dieser in der Regel. Hin- und Rückflug z.B. nach Nepal kosten je nach Reisezeit zwischen 550 – 1.000 Euro.

Brauche ich für meine Reise Impfungen?

Generell gilt: kläre rechtzeitig mit einem Arzt deines Vertrauens bzw. mit einem Tropenmediziner ab, welche Impfungen für dich notwendig sind. Für die Einreise z. B. nach Nepal sind keine Impfungen zwingend erforderlich. Das Auswärtige Amt empfiehlt allerdings einen Impfschutz gegen: Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis. Anders für Uganda: hier sind zur Einreise ein Gelbfieberimpfung notwendig, zusätzlich empfehlen wir Malaria-Prophylaxe. Und: für einen Einsatz in einem Straßenhundeprojekt raten wir zu einer Tollwut-Impfung!

Brauch ich ein Visum bzw. wie erhalte ich ein Visum?

Bei der Ankunft in Nepal wird dir ein Touristenvisum für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ausgestellt. Das Visum kann dann vor Ort verlängert werden. Wir unterstützen dich dabei gerne vor Ort. Dein Reisepass muss bei Beantragung noch mindestens 6 Monate gültig sein. Genauere Informationen und Hilfestellungen zum Thema Einreisebestimmungen findest du unter „Gut zu wissen“.

Wo werde ich untergebracht?

In den meisten Projekten wohnst du bei Gastfamilien vor Ort, was dir ermöglicht, Land und Leute besser kennen zu lernen. In Ausnahmen bist du direkt beim Projekt untergebracht. Bei Projekten in Kathmandu kannst du auch in unserem Volunteerhaus untergebracht sein. Karmalaya-Mitbegründer Bhagwan Karki wohnt auch dort – seine Ama kümmert sich liebevoll um alle Volunteers! Die anderen Gastfamilien und auch unsere Büro sind von dort aus fußläufig zu erreichen.

Kann ich meine Unterkunft auch wechseln?

Ja, grundsätzlich schon. Du solltest jedoch zunächst mit deinem Ansprechpartner vor Ort über die Probleme sprechen. Oftmals können die Probleme im Gespräch miteinander gelöst werden. Wenn das nicht möglich ist, werden wir für dich eine andere Unterkunft finden.

Kann ich mich gemeinsam mit einem Freund / einer Freundin anmelden?

Ja, gerne! Wir benötigen beide Anmeldungen zeitgleich und ausreichend früh, damit wir die gemeinsame Unterbringung in einem Projekt und in derselben Gastfamilie organisieren können.

Sind die Mahlzeiten in den Kosten enthalten?

Ja, alle täglichen Mahlzeiten sind in den Kosten inbegriffen, wenn nicht anders erwähnt. Nur, wenn du auf Reisen bist oder abends ausgehst, musst du selbst dafür aufkommen.

Muss ich eine bestimmte Staatsbürgerschaft besitzen?

Nein. Wenn du aber aus einem Nicht- EU - Land kommst, solltest du dich vorsichtshalber nach den Visa-Bestimmungen in Nepal erkundigen.

Was habe ich von der Teilnahme?

Viel! Karmalaya bietet dir eine hervorragende Gelegenheit, Abenteuer und Reisen in fremden Ländern mit einer sinnvollen Tätigkeit zu verknüpfen. Das sieht nicht nur in deinem Lebenslauf eindrucksvoll aus, du wirst auch deine Fähigkeiten in den Bereichen Teamwork, Kommunikation und selbstständigem Arbeiten weiter entwickeln. Letztlich ist die Freiwilligenarbeit bzw. das Praktikum eine gute Möglichkeit, einen tiefen Einblick in eine fremde Kultur zu erhalten – das kann man mit einer klassischen Urlaubsreise nicht vergleichen. Und: du tust etwas Gutes, engagierst dich sinnvoll in Entwicklungsprojekten. Außerdem stellen wir dir nach Abschluss deines Projekts ein Teilnahmezertifikat über den jeweiligen Programmzeitraum aus.

An wen kann ich mich mit meinen Fragen wenden?

Wenn du Fragen hast, nimm’ einfach Kontakt mit uns auf via Email oder aktiviere unseren Rückrufservice (nur für deutschsprachige Länder).

Was ist der nächste Schritt?

Du entscheidest dich für ein Projekt (Freiwilligenarbeit, Praktikum, Voluntour, Workcamp) und klärst all deine Fragen mit uns. Für manche Projekteinsätze verlangen wir im Vorfeld ein Bewerbung auf Englisch (Lebenslauf und Motivationsschreiben) und bei "sensiblen" Sozialprojekten ein polizeiliches Führungszeugnis. Bei positivem Entscheid von uns und Besprechung deines Projekteinsatzes meldest du dich direkt über unser Anmeldeformular an. Nachdem deine verbindliche Anmeldung bei uns eingegangen ist, erhältst du meist innerhalb einer Woche eine schriftliche Teilnahmebestätigung mit den nötigen Reiseunterlagen und detaillierten Informationen über den weiteren Verlauf. Nach Erhalt der Bestätigung musst du 20 Prozent des Programmpreises bezahlen, die restlichen 80 Prozent bis spätestens 3 Wochen vor Abreise. Übrigens: bei einer Teilnahme an einer Voluntour ist KEINE Bewerbung notwendig, eine sofortige Anmeldung ist möglich.

SELECT LANGUAGE

AKTUELLES! NEUES! BEDARF!

Erdbeben Report:

1,5 Jahre nach Beben

Namaste 2017:

Nepal-Termine für 2017!

Ab 2017:

Indonesien! Individuelles Volunteering und...

Tinas Tipps

Die Gründerin informiert

11 Gute Gründe

für dein sinnvolles 
Auslandsprojekt mit Karmalaya

Gut zu Wissen

Wissenswertes zu Nepal

Karma-Kombi

Synergien nutzen mit
unseren Kombiangeboten

Erfahrungsberichte

Profitiere von den Erfahrungen unserer Teilnehmer

Liebe uns!

POST IT

Flüge Checken

Finde deinen günstigsten Flug!

Multimedia

Zahlreiche Fotos & Videos aus Nepal