Home | Impressum | AGB | FAQ
   
Trekking/Sport / Everest-Base-Camp-Trek

Everest-Base-Camp-Trek

Mount Everest, Sagarmatha (Nepali), Chomolungma (Tibetisch): Der höchste Gipfel der Erde hat viele Namen, viele Gesichter und viele Geschichten zu erzählen. Erlebe ihn bei dieser 12-tägigen Trekkingtour hautnah. Eine persönliche Herausforderung mit einem klaren Ziel vor Augen: das Everest Base Camp auf 5.350 m. Ein Abenteuer das seinesgleichen sucht. Erkunde die Heimat der Sherpas, das Tengboche Kloster, das Gokyo- und Khumbu-Tal und vieles mehr. Traumhafte Landschaften, Abenteuer und Spannung erwarten dich.

Auftakt ist ein unvergesslicher Flug mit traumhaften Ausblicken auf das Himalaya-Massiv, gefolgt von einer spektakulären Landung in Lukla. Schon bald stecken deine Füße in den Wanderschuhen. Nach nur zwei kurzen Wandertagen befindest du dich in Namche Bazar, dem Herzen des Sherpa-Landes auf 3.400 m Seehöhe. Du folgst dem Dudh Koshi-Fluss, der dich zu den schönsten tibetischen Klöstern und pittoresken Sherpa-Siedlungen mit herrlichen Bergpanoramen führt. Und dann ist es plötzlich so weit: Du stehst am Fuße des Mount Everest. Als Höhepunkt im doppelten Sinne des Wortes besteigst du den 5550 m hohen Kala Pattar unweit des Basislagers. Von hier aus hast du bei gutem Wetter einen unbeschreiblichen Blick auf den „Berg der Berge“ und viele weitere berühmte Gipfel - alle zum Greifen nahe! Optional ist anschließend sogar noch eine Steigerung möglich: die Besteigung des 6189m hohen Island Peak, die jedoch einige Bergerfahrung voraussetzt!

 

Einmal in die Nähe des Mount Everests! Dorthin, wo die großen Abenteuer ihre Expeditionen auf den höchsten Gipfel der Welt starten. Das ist ein Traum für viele. Die Trekkingtour zum Everest Base Camp zählt gemeinsam mit der Umrundung des Annapurnas zu den beliebtesten Routen in Nepal. Bei großen Veranstaltern kosten diese Trekkingtouren schon mal 1.000 bis 2.000 Euro. Zu viel für die meisten unserer Volunteers, die lange Zeit in einem Land bleiben und deshalb knapper kalkulieren müssen. Deswegen haben wir ein günstiges Angebot für Karmalaya-Freiwillige geschnürt – damit ihr euch nach euren Volunteering-Einsatz gebührend belohnen könnt! Die Verpflegung haben wir in diesem Package bewusst nicht inkludiert – weil uns die Erfahrung gezeigt hat, dass ihr hier meist lieber selbst kalkuliert. Hier könnt ihr sparen!

 

Ansonsten dürft ihr euch über den gleichen Service wie alle freuen und über eine Tour, die mit nur 690 Euro wirklich ein Schnäppchen ist. Bitte vergesst trotz Sparen eure Begleitmannschaft nicht – euer Guide/Träger wird euch die ganze Tour begleiten und für euer Wohl und eure Sicherheit sorgen. Ein bisschen Trinkgeld gehört gewissermaßen zum guten Ton (auch wenn es natürlich keine Pflicht ist) und wird sehr geschätzt. Mit 2-2,50 Euro sollte man pro Tag ungefähr rechnen.

 

Wichtig: da der Flughafen in Lukhla nur bei guter Sicht angeflogen werden, kommt es regelmäßig zu Verspätungen. Es kann auch vorkommen, dass man mehrere Tage auf den Flug warten muss. Das muss unbedingt miteingeplant werden – nicht, dass du am Ende noch deinen Flug nachhause verpasst. Also: besser zwischendurch mal die Tour antreten oder mindestens 6 Tage bis zum Abflug aus Kathmandu als Puffer frei halten.

SELECT LANGUAGE

AKTUELLES! NEUES! BEDARF!

Erdbeben Report:

1,5 Jahre nach Beben

Namaste 2017:

Nepal-Termine für 2017!

Ab 2017:

Indonesien! Individuelles Volunteering und...

Tinas Tipps

Die Gründerin informiert

11 Gute Gründe

für dein sinnvolles 
Auslandsprojekt mit Karmalaya

Gut zu Wissen

Wissenswertes zu Nepal

Karma-Kombi

Synergien nutzen mit
unseren Kombiangeboten

Erfahrungsberichte

Profitiere von den Erfahrungen unserer Teilnehmer

Liebe uns!

POST IT

Flüge Checken

Finde deinen günstigsten Flug!

Multimedia

Zahlreiche Fotos & Videos aus Nepal