Erfahrungsbericht Praktikum Biomedizinische Analytik | Nepal

Von Michaela

Vorbereitung

Im Zuge meines Studiums Biomedizinische Analytik stand mir ein 8-wöchiges Praktikum, in welchem ich auch meine Bachelorarbeit verfassen sollte, bevor. Meine Studiengangsleiterin gab uns Bescheid, dass die Möglichkeit besteht dies in Nepal zu absolvieren und ich habe mir gedacht warum eigentlich nicht? Daraufhin habe ich mich mit Mag. Tina Eckert (Gründerin von Karmalaya) in Verbindung gesetzt, alle Rahmenbedingungen geklärt und dann war es beschlossen – Nepal ich komme…. Was mich dort erwarten würde oder wie das Praktikum ablaufen würde darüber habe ich mir nicht viele Gedanken gemacht, so wie‘s kommt kommt‘s.

Ankunft

Gesagt getan. Als ich in Kathmandu gelandet bin, wurde ich schon von Bhagwan (Mitbegründer von Karmalaya Nepal) erwartet. Auch von der Gastfamilie wurde ich sehr herzlich empfangen.

Orientierungsphase

Insgesamt dauerte mein Freiwilligenaufenthalt 10 Wochen. Die ersten zwei Wochen verbrachte ich mit der Besichtung von Sehenswürdigkeiten Nepals wie z.B.: den Pashupatinath Tempel. Desweiteren probierte ich mich mittels eines 10-stündigen Sprachkurses in nepalesisch, was sehr lustig, aber auch extrem schwierig war. Auch Yoga, sowie das Schlendern durch Thamel darf in Nepal nicht fehlen.

Praktikumszeit

Nachdem ich mich ein wenig eingewöhnt hatte und mich zu Fuß im Straßenverkehr zurechtfand, war es an der Zeit mein Praktikum zu beginnen. Im T.U. Teaching Hospital bekam ich einen „Forschungsplatz“ im klinisch chemischen Labor für meine Diabetes Studie. Vormittags arbeitete ich mit den Diabetespatienten, um Daten für meine Bachelorarbeit zu sammeln, was sich durch meine wenigen Sprachkenntnisse in nepalesisch als etwas schwierig erwies, jedoch war ein nepalesischer Student so freundlich und ist mir als Dolmetscher helfend zur Seite gestanden. Nachmittags half ich im Notfalllabor des Krankenhauses mit und lernte viele freundliche Menschen kennen. Ich habe viel von meinen Kollegen und Kolleginnen gelernt. Auch wenn die Geräte und Arbeitsweisen veraltet sind, war es sehr interessant auf diese Weise zu arbeiten. An den Samstagen besuchte ich vormittags die Nepal Diabetes Society um dort mitzuhelfen. Unter anderem durfte ich auch bei einem Health Camp in einer öffentlichen Schule als Helferlein dabei sein.

Highlights

Auch ein Ausflug ins wunderschöne Pokhara (7-stündige Motorradfahrt mit meinem Gastvater) und Chitwan (dann doch mit dem Bus weiter) versüßte mir den Freiwilligenaufenthalt noch mal zusätzlich. Boot fahren am Fewa Lake, etwas gruseln in der Fledermaushöhle und auf einer nepalesichen Hochzeit tanzen, all das durfte ich in Pokhara erleben. Während einem Gewitter ein Kanu Trip am Rapti, ein Besuch der Elefantenfarm, einen Lassi am Ufer des Rapti`s bei wunderschönem Sonnenuntergang genießen, sowie ein zweistündiger Elefantenritt durch den Jungle waren unter anderem meine beeindruckendsten Erlebnisse in Chitwan.

Fazit & Ausblick

Die 10 Wochen in Nepal vergingen wie im Flug, mit einem lachenden und einem weinenden Auge machte ich mich auf den Rückweg in die Heimat. Diese Reise war eine wichtige Erfahrung in meinem Leben. Ich habe sehr, sehr viele offenherzige, freundliche und hilfsbereite Menschen kennen gelernt. Ich würde über die Nepalesen sagen: Je weniger sie haben, desto mehr geben sie. Auch meine Bachelorarbeit ist geglückt und ich habe mein Studium bereits abgeschlossen. Die Arbeit im Krankenhaus hat mich noch einmal bestärkt und mir bestätigt, dass ich auch den richtigen beruflichen Weg eingeschlagen habe. Ich bin sehr froh, dass ich mich getraut habe diese Reise alleine anzutreten, denn es war ein sehr wichtiger Schritt für mich!

Ich möchte mich noch mal herzlich für die tolle Betreuung, Organisation und Gastfreundschaft bei allen bedanken!!!!!!

Impressionen

Zum Projekt

Medizin-Praktikum NEPAL

ab: 1.080,00 

  • Medizinische Arbeit kennenlernen
  • Nepalesische Krankenhäuser unterstützen
  • Kultur und Menschen des Landes erleben

Die Medizin fasziniert dich? Du möchtest ein Medizinpraktikum absolvieren und gleichzeitig Nepal, die Kultur und Menschen kennenlernen? Oder einfach ohne Vorkenntnisse in ein medizinisches Projekt reinschnuppern? Mit Karmalaya kannst du in nepalesischen Krankenhäusern Ärzte und medizinisches Personal bei der Patientenbehandlung unterstützen und begleiten. So lernst die Arbeitsweisen in einer ausländischen Klinik kennen.

Artikelnummer: medizin-praktikum-nepal_volunteering Kategorie:
Weiterlesen

Das könnte dich auch interessieren:

ab: 1.490,00 

zzgl. Versand

Unterstütze ein Bergdorf!
mit Yoga.

ab: 890,00 

zzgl. Versand

16 Tage, individuell.

990,00 

zzgl. Versand

19 Tage, nur 1 Termin.

ab: 1.250,00 

zzgl. Versand

WORKCAMP
Freiwillige gesucht!
auch für Einsteiger.

ab: 1.190,00 

zzgl. Versand

unser Klassiker.

ab: 950,00 

zzgl. Versand

mit Yoga, Meditationen & Ritualen!

1.390,00 

zzgl. Versand

Workcamp
einzigartig.

1.150,00 

zzgl. Versand

Workcamp
mit Yoga

2.190,00 

zzgl. Versand

digital detox.

Rundreisen

Silent-Trek NEPAL

1.190,00 

zzgl. Versand